Tradition. Gemeinschaft. Zukunft



100 Jahre St. Elisabeth


Zur Feier des 100-jährigen Jubiläums der Kirche St. Elisabeth am 14.07.2024 sind alle Schützenbrüder und Schützenschwestern zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Beginn des Festhochamts ist um 10:30 Uhr. Zelebriert wird die Messfeier von Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz.

Wir wollen den Erzbischof zu Beginn mit einem Spalier vor dem Hauptportal in die Kirche geleiten. Dazu treffen wir uns in Uniform vor der Kirche.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet noch ein buntes Rahmenprogramm rund um den Kirchturm statt.

 

 

An diesem besonderen Tag hätten wir auch die Messe für unseren Namenspatron, den heiligen Kaiser Heinrich, gefeiert.

Wir freuen uns daher sehr, möglichst mit vielen Schützen und Schützinnen dieses besondere Jubiläum feiern zu können und bitten um zahlreiche Teilnahme. 



Download
Absichtserklärung zur Unterstützung des Haus der Vereine
20240409_Absichtserklärung zum Klinkerve
Adobe Acrobat Dokument 146.4 KB


Einkehrtag am Samstag, 16. März 2024

 

46 Schützen aus Sudhagen haben den ehemaligen Präses der Bruderschaft Torsten Roland an seiner neuen Wirkungsstätte in der Kirche St. Pankratius in Gütersloh besucht. An dem geistlichen Nachmittag wurden unter anderem die künstlerisch gestalteten Fenster der Kirche duch Herrn Laer erklärt. Der neue Leiter des pastoralen Raums Gütersloh brachte den Schützen bei einer Führung die übrigen Sehenswürdigkeiten der Kirche näher. Die anschließende Einkehr im Brauhaus Gütersloh rundete den Nachmittag ab.


Winterball vor Bergkulisse

Königin Ulrike Hils mit Hofstaat wurden von zahlreichen Gästen in der winterlich geschmückten Mehrzweckhalle empfangen. Bei Musik vom DJ und Showeinlage der Kindergarde Sudhagen wurde ein harmonisches Fest gefeiert.

Ehrung des Schülerprinz Lasse Freise und des Bambinioprinz Christian Höber erfolgte durch Jungschützenmeisterin Sofia Deppe. Neue Offiziere wurden vom Oberst Ingo Knepper mit passenden Schulterstücken dekoriert und Standartenträger des Bundeskönigs erhielten von Burkhard Sandheinrich Abzeichen als Dank für die zahlreichen Einsätze.


Mitgliederversammlung 06.01.2024

In der Versammlung am 6.1.2024 wurden Vorstandsmitglieder gewählt:

Vorne v.l. Jan Timmermann, neuer stv. Oberst Michal Göstenkors, Ehrenoffizier Norbert Freise mit Urkunde für 29 Jahre Vorstandsarbeit, Oberst Ingo Knepper

Mitte v.l. stv. Jungschützenmeister Jan Büser, Georg Hüwelmeier, Andreas Rohde, Ulrich Greif, Alexander Jung

Hinten v.l. Jungschützenmeisterin Sofia Deppe, zwei neue Fahnenoffiziere Martin Hessel und Florian Sperber, Marian Hagenhoff, Marc Lipsmeier und Jan Deppe.

 

Auf dem Foto fehlen: Ehrenoffizier Dominic Lessmann, Manuel Hagenhoff, Hubert Brökelmann, Christian Hüllmann und stv. Schießmeister Henrik Stratmann.



Erstmals Königin in Sudhagen

Ulrike Hils schießt nach spannendem Wettbewerb mit mehreren weiteren Anwärtern mit dem 95. Schuss die Reste des Vogels von der Stange. Zum König wählt sie Ihren Ehemann Johannes Georg Hils. Zuvor hatte bereits ihr Sohn Sebastian Hils den Jungschützenvogel erlegt.

 

Zeremonienmeisterin Ulrike Deppe

Claudia und Georg Zinselmeier

Johanna und Alexander Hils

Lisa Hils und Marcel Hennemeier

Katrin Hennemeier und Jan Brüggemeier


Download
Förderprojekt Haus der Vereine
Vorstellung mit Finanzierungsplan Stand 12/2023
20231231_Haus der Vereine_Hagen_Sponsore
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Forstschritte zum Projekt Haus der Vereine

 

Bericht im Westfalenblatt 

v. 31.08.2023

 

Machen sich im neuen Förderverein für die Koordination der Arbeiten für das „Haus der Vereine“ in Sudhagen stark (hinten von links): Schützenoberst Ingo Knepper, der Sitzungspräsident des Karnevalvereins, Andreas Leßmann, der erste Kassierer des Fördervereins Wilfried Wolke, der Vorsitzende des Fördervereins, Tobias Dreischalück, die Vorsitzende des Heimatvereins Hagen, Brigitte Michaelis, Geschäftsführer Bernhard Brandwitte, der zweite Vorsitzende Andreas Ahlers sowie (vorne von links): die zweite Kassiererin Petra Schwartz und der Vorsitzende des Sportvereins, Alexander May. 

Foto: Axel Langer

oben: Baustellenschild zur geplanten Maßnahme am Friedhofsweg in Sudhagen.

unten: Bericht aus der Delbrücker Stadtpost:



Ärmelwappen - Logo St. Heinrich Sudhagen e.V.
Ärmelwappen - Logo der Bruderschaft
Straßenfahne mit Wappen
Straßenfahne mit Wappen


Wer wir sind

Geschichtliches

St. Heinrich Schützenbruderschaft Sudhagen e.V. wurde im Jahre 1953 gegründet.

 

Kirchliches Engagement

Die Bruderschaft ist seit ihrer Gründung eine Gemeinschaft der kath. Kirche. Im Sinne unserer ökumenischen Ausrichtung finden Mitglieder aller christlichen Konfessionen hier Aufnahme.

Wir engagieren uns im kirchlichen Leben hier im Pastoralverbund Delbrück.

 

Sportliche Aktivitäten

Unsere Schießsportabteilung nimmt mit zahlreichen Mannschaften an sportlichen Wettkämpfen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften  und im Westfälischen Schützenbund in den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber teil. Hierzu stehen qualifizierte Ausbildungsleiter zur Verfügung.

 

Jugendbetreuung

Großen Wert legen wir auf eine sorgfältige Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen, die von geschulten Gruppenleitern betreut werden.

 

Soziale Aktivitäten

 

 

Geselligkeit

Auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz. Neben unserem großen Schützenfest am  vierten Wochenende im August veranstalten wir am dritten Samstag im Januar einen Winterball als Familienfest für alle Schützen.

 

Kontakt

St. Heinrich Schützenbruderschaft Sudhagen e. V.

Magnolienweg 11

33129 Delbrück

Telefon: +49 5250 8593

 

E-Mail: schuetzen@sudhagen.de

Internet: www.sudhagen.de

 

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Ingo Knepper (Vorsitzender),

Michael Göstenkors (stv.Vorsitzender),

Manuel Hagenhoff (Schriftführer),

Christian Bolte (Kassierer)

 

Registergericht: Amtsgericht Paderborn Registernummer: VR 20147

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:

Wilfried Wolke



Wir lieben, was wir tun